Perfektion, die wenig aussagt

Annette Mahro

Von Annette Mahro

Sa, 28. November 2015

Theater

Das Londoner "Ballet Black" gastierte mit drei klassisch getanzten Choreografien vor vollem Haus im Lörracher Burghof.

Maurice Ravels Sonate für Violine und Violoncello, deren ersten Satz der Komponist 1920 dem zwei Jahre zuvor verstorbenen Claude Debussy gewidmet hatte, sucht nach der reinen Form der Musik. Das in stetem Wechsel zwischen Dur und Moll geschriebene Werk ist gleichzeitig der Bitonalität verpflichtet, wie sie sich etwa in Igor Strawinskis bereits 1911 in Paris uraufgeführtem Ballett "Petruschka" Bahn gebrochen hatte. Ravels Sonate stand jetzt im Zentrum eines außerordentlich gut besuchten Gastspiels des "Ballet Black" aus London im ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung