Kunstprojekt

Über Freiburg wachen nun die Türmer

Bettina Schulte

Von Bettina Schulte

Sa, 20. Juni 2015 um 10:39 Uhr

Theater

Ein Jahr lang werden zwei Wächter die Stadt vom Dach des Stadttheaters aus beobachten. Hinter dem Projekt steckt die australische Choreographin Joanne Leighton.

Zum Start des Projekts "Die Türmer von Freiburg" legte Joanne Leighton 119 Kilometer zwischen ihrem Wohnort Belfort im Osten Frankreichs und Freiburg zu Fuß zurück, um ihr Projekt in der richtigen Stimmung zu beginnen. Ihre Idee: Zwölf Monate wird ein gläserner Turm über dem Dach des Theaters schweben. 730 Menschen haben die Möglichkeit, von dort ein Mal entweder einen Sonnenaufgang oder einen Sonnenuntergang in Freiburg zu erleben und ihr Alleinsein zu genießen. Bettina Schulte sprach mit ihr Joanne Leighton über ihr ungewöhnliches Projekt und den langen Fußmarsch.

BZ: Joanne Leighton, warum gehen Sie zu Fuß von Belfort nach Freiburg?
Leighton: Mir geht es hauptsächlich darum, bewusst die Grenze zwischen Frankreich und Deutschland zu überschreiten und damit die beiden Projekte zu verlinken: Ich habe das erste Türmer-Projekt 2011 auf der Zitadelle von Belfort initiiert.

BZ:119 Kilometer sind kein Pappenstiel.
Leighton: Es ist eine ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ