Ein bearbeiteter Hochkulturklotz

Jürgen Reuß

Von Jürgen Reuß

Mo, 30. November 2009

Theater

Von der Oper zum Kammerspiel: "Fidelio" an der Kammerbühne des Theaters Freiburg

Kann man eine Oper mit nur zwei Schauspielern, zwei Sängern und einem Pianisten aufführen? Und dann noch Beethovens "Fidelio", landläufig also eher eine Superlativoper à la "größte Herausforderungen des Musiktheaters", die auch noch aufs Format der Kammerbühne, des kleinsten Spielorts des Theater Freiburg geschrumpft werden muss? Regisseur Bo Wiget kann. Zwar hat auch er einen Superlativ für Fidelio parat – "europäischste aller Heldenopern" –, nimmt sie aber lieber als "Hochkulturklotz", an dem er mit feinstem Meißel zu werkeln ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung