Haustiere in der Corona-Krise

Tierpsychologin: Hund sollte auf seinem Platz entspannen können

Martina Philipp

Von Martina Philipp

So, 19. April 2020 um 22:23 Uhr

Haus & Garten

BZ-Plus Was bedeutet es für Haustiere, wenn Frauchen und Herrchen plötzlich oft daheim sind? Tierpsychologin Angelika Dufour darüber, wie Haustiere mit Stress umgehen und welche Bedürfnisse sie haben.

Gehören Haustiere zu den wenigen Lebewesen, die dieser schrecklichen Corona-Krise etwas abgewinnen können? Weil Frauchen und Herrchen neuerdings so viel zu Hause sind – und Hund, Katze, Maus nicht den ganzen Tag allein daheim versauern? Martina Philipp sprach mit der Tierpsychologin Angelika Dufour über die große Umstellung für die Vierbeiner, über ihren Stress und Wege für ein koordiniertes Miteinander.

Dufour: Das hängt davon ab, wie die Beziehung ist. Wenn die Lage zu Hause ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung