Deutliches Zeichen für Frieden

Marion Pfordt

Von Marion Pfordt

Di, 24. November 2009

Titisee-Neustadt

Die Stadtmusik Neustadt, Chöre und Solisten überzeugen im voll besetzten Münster mit zwei mächtigen Klanggemälden

TITISEE-NEUSTADT. Als " ganz besonderes Ereignis" bezeichnete Pfarrer Johannes Herrmann das Jahreskonzert 2009 der Stadtmusik Neustadt am Samstag, das s die Freunde der Musik ausnahmsweise nicht ins Kurhaus Titisee, sondern scharenweise ins Münster gezogen hatte, "im Herzen unserer Stadt". Er freue sich, "etwas so Besonderes" erleben zu dürfen, das rund 200 begeisterte Musiker zusammengeführt habe, um großem Publikum ein Requiem zu präsentieren, "das unter die Haut geht". Er dankte allen "Kulturschaffenden unserer Heimat".

Beide Stücke des Programms befassten sich auf unterschiedliche Weise mit dem Thema Frieden – das Requiem von Frigyes Hidas und "Et in Terra pax" von Jan van der Roost. Die Grußworte des Pfarrers blieben die einzigen, würdevoll schritt Dirigent Götz Ertle ein, schweigend, um nach einem kurzen Innehalten den Taktstock zu erheben. Drei Chöre – der Münsterchor unter Leitung von ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ