Account/Login

Die Mehrheit will die Mengenregulierung

Tanja Bury
  • Do, 07. Juli 2016
    Titisee-Neustadt

     

Auf Einladung der Grünen-Landtagsgeordneten tauschen sich in Waldau Landwirte über die Milchpreismisere und mögliche Lösungen aus.

Verbrauchen kennen den Preis, aber nicht  den Wert der Milch.   | Foto: dpa
Verbrauchen kennen den Preis, aber nicht den Wert der Milch. Foto: dpa

HOCHSCHWARZWALD. Nach drei Stunden Austausch war sich die deutliche Mehrheit der Landwirte einig: Um den Milchpreis vor dem freien Fall zu schützen, muss eine Mengenregulierung her. Das Wort Quote aber wollte bei der Informationsveranstaltung zur Zukunft der Milchwirtschaft keiner in den Mund nehmen.

Zu dem Abend in Waldau hatten der grüne Landtagsabgeordnete Reinhold Pix und seine Kollegin Martina Braun aus Linach eingeladen. Mit auf dem Podium saßen BLHV-Präsident Werner Räpple, der Geschäftsführer der Schwarzwaldmilch Andreas Schneider, die grüne Europa-Abgeordnete Maria ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar