Beleidigung oder Alltagssprache?

Junger Mann bezeichnet Polizisten als "Alter" – das kostet ihn 300 Euro

Annemarie Zwick

Von Annemarie Zwick

Di, 15. Mai 2018 um 11:21 Uhr

Titisee-Neustadt

BZ-Plus "Ey, Alter!" – so wollte sich ein Polizist in Titisee-Neustadt von einem 19-Jährigen nicht bezeichnen lassen. Er zeigte den Heranwachsenden an. Nun wurde der Fall vor dem Amtsgericht verhandelt.

War es nur die falsche Wortwahl oder doch eine gezielte Provokation? Für den Polizisten, der sich betroffen fühlte, war die Sache völlig klar: Der 57-Jährige erstattete Strafanzeige wegen Beleidigung, weil er sich von einem 19-Jährigen nicht als "Alter" titulieren lassen wollte. Der Heranwachsende behauptete vor dem Neustädter Amtsgericht, dieser Ausspruch habe gar nicht dem Polizisten gegolten. Vor einer Geldstrafe bewahrte ihn diese Argumentation indes nicht.

Der Vorfall hatte sich an einem Tag im vergangenen August in Löffingen ereignet. Dem Oberkommissar war es wichtig, die Vorgeschichte zu schildern. Demnach hatte die ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ