Auf dem Baugrundstück für das Badeparadies

Mit Förstersonde und Spaten auf Bombensuche

Peter Stellmach

Von Peter Stellmach

Do, 04. Juni 2009 um 16:17 Uhr

Titisee-Neustadt

64 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg rufen sich die Ereignisse von damals in die Erinnerung: Auf dem Baugelände für das Badeparadies Schwarzwald sucht ein Trupp von Spezialisten einer Kampfmittelbergungsfirma aus Norddeutschland nach Blindgängern von Bomben. Bisher wurde eine Sprengbombe gefunden.

TITISEE-NEUSTADT. Titisee war Ende September 1944 bis Februar 1945 mehrfach Ziel schwerer Luftangriffe durch französische Jagdbomber, dabei kamen 37 Menschen ums Leben und wurden viele verletzt. Ein Hauptziel waren der Bahnhof und seine Anlagen. Titisees Altbürgermeister Hans Schmider, heute Ehrenbürger der Stadt Titisee-Neustadt, hat die Geschehnisse in seiner Chronik ausführlich beschrieben.

Es war also keine Neuigkeit, als Johann Ganter in den Anfängen der Planung für das Badeparadies warnte, man könne auf unliebsame Überraschungen stoßen. Bei der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ