Sie erleben gern ihr blaues Wunder

Tanja Bury

Von Tanja Bury

Mi, 30. Mai 2018

Titisee-Neustadt

BZ-Plus Die Eicherfreunde Schwarzwald bestehen als Verein seit 20 Jahren / Die Faszination für die Traktoren aus Bayern ist ungebrochen.

HOCHSCHWARZWALD. Am Anfang war ein Getriebe. Fünf Jahre sammeln und zwei Jahre schrauben später ist daraus ein Raubtier geworden: ein Eicher Königstiger 1965 – mit Seilwinde. Stolzer Besitzer des schnurrenden Traktor-Kätzchens ist Georg Strecker aus dem Glottertal. Er ist einer von 1600 Mitgliedern des Vereins Eicherfreunde Schwarzwald, der im Hochschwarzwald gegründet wurde und jetzt sein 20-jähriges Bestehen feiert. Das Schrauberparadies für die Eicherfreunde der Region befindet sich im Jostal – in der Werkstatt von Albert Pfaff. Ein Besuch.

Norbert Fechtig ist gut vorbereitet. Alle Daten und Fakten zum Verein hat der Vorsitzende feinsäuberlich zusammengetragen. Aus Schluchsee, wo Fechtig wohnt und wo sich auch der Vereinssitz befindet, ist er an diesem Vormittag ins Jostal gekommen. Eine Strecke, die er und wahrscheinlich auch seine vier Eichertraktoren aus dem Effeff kennen – denn rund zweimal die Woche ist Fechtig in der Vereinswerkstatt. Und mit ihm die anderen Eicherfans. Für heute haben sich Georg Strecker, sein Bruder Hermann und Rudi Ganter aus dem Glottertal angesagt – samt ihrer Schätzchen versteht sich.

"Ah, da kommen sie", sagt Fechtig, der den Verein 1998 mitgründete und seither dessen Vorsitzender ist. Das Tuckern wird lauter, fachmännisch wird eingeparkt und ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ