Szenen der Geschichte

Eva Korinth

Von Eva Korinth

Di, 18. Juli 2017

Titisee-Neustadt

"De Glasvogt Melchior" ist das neue Stück der Jostäler Freilichtspiele von Autor Hubert Mauz.

TITISEE-NEUSTADT. Tief in die Geschichte der Glasmacher tauchen die Zuschauer der Jostäler Freilichtspiele 2018 ein. Sie erleben das Leben und Arbeiten in einem Glasmacherdorf hautnah. "De Glasvogt Melchior" heißt das neue Stück mit 50 Erwachsenen und neun Kindern. Das Thema ist aktuell: 300 Jahre Glasmacherei in Äule wurden 2016 gefeiert.

Geschäftsführer Helmut Lüber hatte zur Vorstellung des neuen Programms künftige Schauspieler, Sänger, Kulissenbauer, Bühnentechniker sowie Autor Hubert Mauz und Regisseurin Barbara Rießle eingeladen.

Hubert Mauz ist Bauingenieur und schreibt in Mundart Gedichte, Erzählungen und Theaterstücke. Er kennt den Hochschwarzwald seit mehr als 40 Jahren, er weiß, wie er sagt, "wo jeder Schermushaufen liegt und jede Schanze steht". Er hat sich seit geraumer Zeit mit der Glasmacherei beschäftigt – sein Wohnort Wolterdingen ist ein ehemaliges Glasdorf – und ein Stück dazu geschrieben und es ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ