Ermittlungen

Toprak-Unfall: Die Kartbahn trifft keine Schuld

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Do, 14. Januar 2010 um 19:00 Uhr

SC Freiburg

Keine technischen Mängel, kein Verschulden Dritter: Die Staatsanwaltschaft Freiburg hat die Ermittlungen zum schweren Kart-Unfall Ömer Topraks eingestellt. Dennoch prüfen Anwälte, ob sie Ansprüche auf Schmerzensgeld und Verdienstausfall stellen.

Es war am 9. Juni des vergangenen Jahres, als der damals 19 Jahre alte Ömer Toprak auf der Kartbahn in Umkirch verunglückte. In der engsten Linkskurve der 330 Meter langen Strecke war ein anderer Nachwuchsspieler aus der Freiburger Fußballschule aus ungeklärten Gründen mit seinem Go-Kart rechts an die Bande gekommen.

Die linke Seite seines Fahrzeugs hob ab, und der dahinter fahrende Toprak fuhr unter den angehobenen Teil des vor ihm fahrenden Karts seines Vereinskollegen. Dabei wurde der blecherne Tank von ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ