Tote bei neuen Kämpfen in Berg-Karabach

dpa

Von dpa

Fr, 09. Oktober 2020

Ausland

Bei neuen schweren Kämpfen in der Konfliktregion Berg-Karabach im Südkaukasus hat es am Donnerstag wieder Tote und Verletzte gegeben. Nach Angaben des armenischen Verteidigungsministeriums wurde auch die Kathedrale der Stadt Schuscha beschossen, zwei russische Journalisten wurden dabei schwer verletzt. Von Mittwoch auf Donnerstag 30 seien weitere Soldaten getötet worden. Damit sei die Zahl der Toten auf 350 gestiegen. Aserbaidschan hat bislang keine Angaben zu Verlusten in den eigenen Reihen gemacht.