Erste Schritte auf der Ringermatte

Petra Wunderle

Von Petra Wunderle

Mi, 15. September 2021

Rheinfelden

Der TuS Adelhausen öffnet einen Ringerkindergarten für zwei- bis fünfjährige Mädchen und Jungen.

. Ein sogenannter Ringerkindergarten ist das neue Projekt des TuS Adelhausen. Heute, Mittwoch 15. September, öffnet dieses Trainingsangebot für die Kleinsten in der Druck Discount Arena24. Betreut wird er von Jugendleiter Axel Asal; unterstützt wird das Projekt von einem professionellen Team.

Das Wort Kindergarten bekommt beim TuS Adelhausen eine ganz neue Bedeutung. Es ist eine neue Gruppe für zwei- bis fünfjährige Mädchen und Jungen. Treffpunkt ist alle zwei Wochen, von 16.30 bis 17.30 Uhr in der Dinkelberghalle, man ermöglicht den Kindern erste Schritte auf der Ringermatte. "Aber eigentlich kann man das nicht zwingend trainieren nennen. Wir möchten gemeinsam mit den Eltern, die Kinder vor allem in dem Bereich der koordinativen Fähigkeiten spielerisch schulen und entwickeln und vor allem Spaß dabei haben", erklärt Axel Asal. Er wird unterstützt von der Erzieherin Anja Hassler, der diplomierten Physiotherapeutin Lisa Sütterlin und der erfahrenen Ringermama Heike Tscheulin.

Für den TuS Adelhausen ist das ein komplett neues Projekt. Die Idee dazu hatte Axel Asal bereits vor einem Jahr. Nachdem in jüngster Zeit immer häufiger Anfragen für Kinder im Alter von zwei bis fünf Jahren kamen, haben sich die Verantwortlichen nochmals damit beschäftigt. Und nach den Zusagen der Betreuerinnen wurde der Ringerkindergarten ins Leben gerufen. Das Ganze hat nichts mit Nachwuchsproblemen oder gar mit Corona zu tun. Der TuS bietet bereits viel im Jugendbereich an. Dazu erzählt der 43-jährige Jugendleiter: "Corona hat uns in puncto Mitglieder überhaupt nicht getroffen." Tatsächlich habe der Verein einen Riesenzulauf im Kinder- und Jugendbereich. Vor kurzem waren gruppenübergreifend 48 Kinder im Jugendtraining.

Das Ganze funktioniere nur, weil der Verein über ein großes und intaktes Trainerteam im Jugendbereich verfüge. Gemeinsam mit den drei Betreuerinnen aus dem Kindergarten kümmern sich elf Personen um die Entwicklung der Kinder. Asal ist denn auch sehr stolz auf die Jugendarbeit des TuS, die Ende August mit dem Deutschen Meister-Titel von Norman Trübe und der Vizemeisterschaft von Julius Kummer Früchte getragen hat.

Mit dem Ringerkindergarten wolle der Verein den Kleinsten eine qualitativ hochwertige Möglichkeit anbieten, sich im bewegungstechnischen Bereich zu entwickeln. Axel Asal, der seit 2016 Jugendleiter beim TuS Adelhausen ist und zuvor als aktiver Ringer für die WKG Weitenau-Wieslet und den TuS Adelhausen auf die Matte ging, spricht von mehr als 20 Anmeldungen beziehungsweise Interessenten für den Ringerkindergarten. Da das Ganze als neuer Versuch startet und im Trainingsraum viel Platz vorhanden ist, gibt es vorerst keine Mindestteilnehmerzahl. Die Gebühren richten sich nach den Mitgliederbeiträgen des TuS Adelhausen.

Anmeldung bei Axel Asal, Telefon 0173/1544060 oder E-Mail [email protected]