TV-Regisseur Heinz Schirk mit 88 Jahren gestorben

dpa

Von dpa

Do, 24. Dezember 2020

Computer & Medien

Im Alter von 88 Jahren ist der Fernsehregisseur Heinz Schirk gestorben. Wie die Deutsche Presse-Agentur von seiner Familie erfuhr, starb der Filmemacher am 10. Dezember in Bickenbach nahe Darmstadt. Schirk war in den 70er, 80er und 90er Jahren eine feste Größe im Fernsehgeschäft. Er glänzte als Macher vielgesehener "Tatort"-Krimis – etwa "Zürcher Früchte" – sowie als Regisseur der ersten Staffel von "Liebling Kreuzberg" mit Manfred Krug 1986. Viel Lob erhielt er für das ausgezeichnete TV-Dokumentarspiel "Die Wannseekonferenz" von 1984 mit Dietrich Mattausch in der Rolle des Reinhard Heydrich und Gerd Böckmann als Adolf Eichmann.