"Überragendes Instrument"

Alexandra Wehrle

Von Alexandra Wehrle

Mo, 26. Januar 2015

St. Peter

BZ-SERIE: An Ostern erklingen Haupt- und Chororgel in Pfarrkirche in St. Peter erstmals zusammen.

ST. PETER. "Ihr Klang ist jetzt wieder frischer, der Staub der Jahrzehnte ist abgewaschen worden", freut sich Orgelinspektor und Bezirkskantor Johannes Götz über die Sanierung der Hauptorgel in der Pfarrkirche St. Peter. Nun wartet er noch auf die neue Chororgel, die im Sommer eingeweiht werden soll. Die beiden Orgeln sind aufeinander abgestimmt und können sowohl vom Spieltisch auf der Empore als auch vom Spieltisch im Chor gespielt werden, und zwar einzeln oder zusammen. Ein Organist allein kann also beide Orgeln gleichzeitig ertönen lassen.

Die St. Petermer Orgel ist ein besonderes Stück, erklärt Götz nicht ohne Stolz. Bei vielen Orgelbauern und Organisten hängen Bilder von ihr an den Wänden, sagt er. "Wie die Automechaniker die Girls in ihren Spinden hängen haben, haben die Orgelbauer die Orgeln."

Das Instrument ist groß, es hat drei Manuale (Tastenwerke), 46 Register und über 3100 Pfeifen. Hergestellt wurde die Orgel 1967 von der Firma Johannes Klais aus Bonn. Ihr Bau habe ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ