Account/Login

COP27

UN-Klimakonferenz: Ärmere Länder erhalten Ausgleich für Klima-Schäden

  • dpa

  • So, 20. November 2022, 09:38 Uhr
    Ausland

     

Die Staatengemeinschaft kann sich auf der Weltklimakonferenz nur zu lauen Kompromissen durchringen. Im Klimaschutz bleibt der Gipfel hinter den Erwartungen vieler Staaten zurück.

Die Weltklimakonferenz in Ägypten ist hinter ihren Erwartungen zurück geblieben.  | Foto: Christophe Gateau (dpa)
Die Weltklimakonferenz in Ägypten ist hinter ihren Erwartungen zurück geblieben. Foto: Christophe Gateau (dpa)
Die Weltklimakonferenz hat sich erstmals auf einen gemeinsamen Geldtopf zum Ausgleich von Klimaschäden in ärmeren Ländern geeinigt. In ihrer Abschlusserklärung bekräftigten die rund 200 Staaten am frühen Sonntagmorgen außerdem ihre frühere Entscheidung, schrittweise aus der Kohle auszusteigen. Ein Abschied von Öl und Gas wird aber nicht erwähnt. Damit bleibt die Erklärung hinter den Forderungen vieler ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar