Diebstahl

Unbekannte stehlen sechs Gemälde aus Wallfahrtskirche bei Löffingen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

So, 29. September 2019 um 11:49 Uhr

Löffingen

Sechs Gemälde sind aus der Wallfahrtskirche Witterschnee bei Löffingen gestohlen worden. Die Polizei spricht von einem besonders schweren Fall des Diebstahls. Der Schaden dürfte immens sein.

Wie die Polizei am Sonntagmorgen mitgeteilt hat, haben bislang unbekannte Täter in der Zeit von Mittwoch, 25. September, 11 Uhr, bis Freitag, 27. September, 16 Uhr, aus der Wallfahrtskirche Witterschnee vom Hochaltar sechs Gemälde gestohlen. Die Kirche liegt in unmittelbarer Nähe zur B 31.

Gemälde wurden gewaltsam aus Befestigungen gehebelt

Nach Angaben der Polizei haben die Täter ausgenutzt, dass die Kirche tagsüber offen und nicht ständig unter Beaufsichtigung steht. Die im Hochaltar eingelassenen sechs Gemälde von heiliggesprochenen Personen seien gewaltsam von den Befestigungen herausgehebelt worden. Sie haben jeweils eine Größe von rund 20 x 28 Zentimeter (etwa DIN-A 4). Der Wert der Gemälde lässt sich laut Polizei aktuell nicht beziffern, dürfte aber nicht unerheblich sein.
Die Polizei Titisee-Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter 07651/93360 bzw. beim Polizeiposten Löffingen unter 07654/806060. Insbesondere geht es der Polizei darum, wer in diesem Zeitraum ihm verdächtig vorkommende Personen und/oder Fahrzeuge gesehen hat.