Freiburg

Unglücksfall am Hauptbahnhof: Bismarckallee zeitweise gesperrt

Simone Höhl

Von Simone Höhl

Sa, 22. Februar 2020 um 10:41 Uhr

Freiburg

Bei einem Unglücksfall in der Nähe des Freiburger Hauptbahnhofs ist eine Person zu Tode gekommen. Die Polizei schließt Fremdverschulden aus. Die Bismarckallee war zeitweise gesperrt.

Das Unglück ereignete sich am Samstagmorgen kurz nach 9.30 Uhr an der Stadtbahnbrücke am Hauptbahnhof. Es liegt kein strafbarer Hintergrund vor, teilte die Polizei mit. Während des Einsatzes sperrten die Beamten die Bismarckallee für den Verkehr in Fahrtrichtung Süden. Mittlerweile ist die Sperrung wieder aufgehoben.