Ur-Möhre und Bananenkunst

Christa Rinklin

Von Christa Rinklin

Mi, 12. September 2018

Eichstetten

BZ-Plus Mehr als bloße Beilage: Beim Eichstetter Gemüsefest geht es um Feldfrüchte statt um die Wurst.

EICHSTETTEN. Mit Sonne satt und deshalb hochsommerlichen Temperaturen präsentierte sich das Eichstetter Gemüsefest, das mit seiner zehnten Ausgabe ein kleines Jubiläum feiern konnte. Bereits vor dem offiziellen Startschuss tummelten sich zahlreiche Freunde bunter Feldfrüchte an den Ständen, um zu schauen, womit die Anbieter in diesem Jahr wieder punkten wollten. Dass dabei auch immer wieder Bio ein Thema ist, war nicht zu übersehen.

Der kleine Sonntagsmarkt ist zwischenzeitlich zu einer Eichstetter Tradition geworden, bei der das Wein- und Gemüsedorf in direktem Kontakt mit Verbrauchern tritt. Alles, was der Spätsommer und der frühe Weinlesebeginn hergibt, durfte bestaunt und gekauft werden. Besonderheiten waren dabei der Regenbogen-Mangold mit seinen bunten Stielen oder die ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ