Volleyball

USC Freiburg verspielt in Rottenburg eine 14:8-Führung im Tiebreak

Matthias Kaufhold

Von Matthias Kaufhold

Di, 27. Oktober 2020 um 17:25 Uhr

Volleyball

BZ-Plus "Es tut noch immer weh", sagt Spielertrainer David Kurz nach dem 2:3 der Freiburger Drittliga-Volleyballer beim TV Rottenburg. Im Tiebreak war ein Überraschungscoup greifbar nah.

Die zweite Corona-Welle schlägt zu. Immer stärker dünnt das Spielgeschehen in den Hallensportarten aus. Davon betroffen ist auch der Volleyball, der am vergangenen Wochenende immerhin eine denkwürdige sportliche Auseinandersetzung lieferte: Die Drittliga-Männer des USC Freiburg führten im Tiebreak beim TV Rottenburg bereits mit 14:8, ließen dann insgesamt acht Matchbälle ungenutzt, um die hochklassige Partie nach fast zweieinhalb Stunden vor 200 Zuschauern noch mit ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 8 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung