Account/Login

Zischup-Schreibwettbewerb Frühjahr 2020

Verantwortung übernehmen.

  • Laura Siragusa, Klasse 8d, Werner-Kirchhofer-Realschule (Bad Säckingen)

  • Do, 23. April 2020, 13:40 Uhr
    Schreibwettbewerb Zischup

     

Die Aktivistin Greta Thunberg appelliert an junge Menschen, auch in Corona-Zeiten Verantwortung zu übernehmen. Ein Text von Laura Siragusa, Klasse 8d, Werner-Kirchhofer-Realschule (Bad Säckingen).

Die Klimaaktivistin Greta Thunberg  | Foto: Markus Schreiber (dpa)
Die Klimaaktivistin Greta Thunberg Foto: Markus Schreiber (dpa)
Greta Thunberg ist eine schwedische Klimaaktivistin und setzt sich seit einigen Monaten dafür ein, den Klimawandel zu stoppen. Sie ist das Mädchen, das die Schule bestreikt hat, um auf den Klimawandel aufmerksam zu machen. Sie ist bekannt für die sogenannten Fridays for Feature-Treffen. Greta spricht für viele junge Menschen auf Klimaveranstaltungen und macht immer mehr Leuten Mut, sich auf die Straßen zu trauen, um auf den Fehler der Menschheit aufmerksam zu machen. Doch wie steht das 17-jährige Mädchen zu der momentanen Lage der Corona-Pandemie?

Trotz der Corona-Krise beschäftigt sie sich weiterhin mit dem Klimawandel. Was aber nicht heißen soll, dass sie sich nicht genug mit dem Virus auseinandersetzt, denn bei ihren letzten beiden Beiträgen auf der Plattform Instagram geht es genau darum und dass sie sich eventuell selbst infiziert habe. Vor allem widmet sie sich diesem Thema unter ihrem Instagrambild, das sie am 24. März 2020 hochgeladen hat. Sie schreibt, dass sie mit ihrem Vater aus Brüssel zurück gereist sei und danach leichte Symptome bekam. Letztendlich habe sie sich selbst in einer Wohnung isoliert, weg von Schwester und Mutter.

Sie meint, dass ihre letzte Erkältung schlimmer gewesen sei als die Symptome, die sie jetzt habe. Sie macht darauf aufmerksam, dass sie sich kaum krank fühle und das es genau das ist, was gefährlich am Virus sei. Denn vor allem junge Menschen haben kaum oder nur leichte Symptome und können so unwissende Träger für den Virus sein. Außerdem schreibt sie, dass die Menschen, die keiner Risikogruppe angehören, eine enorme Verantwortung tragen. Denn allein deren Verhalten kann für andere der Unterschied zwischen Leben und Tod bedeuten.

Greta erinnert deshalb nochmal daran, sich an die Regeln zu halten und sich selbst zu isolieren, um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen. Sie nutzt heldenhaft ihre Reichweite, um Gutes zu tun. Trotz der Krise kämpft sie weiter gegen den Klimawandel und hat es ermöglicht, die 83. Schulstreikwoche trotzdem durchzuführen. Nämlich zu Hause über die sozialen Medien mit dem #ClimateStrikeOnline. Diese Möglichkeit präsentierte sie zum ersten Mal am 13. März auf ihrem Instagram-Account.

Ressort: Schreibwettbewerb Zischup

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.