Gastronomie

Versteckte Café-Perle in Bamlach: Wo es Kunst und Kaffee gibt

Martin Pfefferle

Von Martin Pfefferle

Fr, 23. Oktober 2020 um 17:05 Uhr

Bad Bellingen

Das "GalerieCafé" von Astrid Towers im Bad Bellinger Ortsteil Bamlach hat sich etabliert. Vor allem sonntags sind selbstgebackene Kuchen und Torten gefragt.

Das "GalerieCafé" im Bad Bellinger Ortsteil Bamlach gibt es seit Oktober 2016. Bereits zwei Jahre zuvor hatte Betreiberin Astrid Towers das Gebäude gekauft und die Scheune in der Ortsmitte äußerst aufwändig renoviert und umgestaltet. Heute beherbergt das zweistöckige Gebäude, das auch baulich eine Galerie hat, eine Kunstgalerie sowie ein Café.

Bruchsteinmauern und offene Holzbalken deuten es an: Das Gebäude ist alt, genau stammt es von 1759. Beim Umbau der alten Scheune in ein Café waren die alten Balken im Obergeschoss, die teilweise ausgetauscht werden mussten, die schlimmste Arbeit, erinnert sich die Inhaberin Astrid Towers.

Ihr "GalerieCafé" in Bamlach hat seinen besonderen Charme auch wegen der individuellen Möblierung. "Die Möbel sind geschenkt oder aus Haushaltsauflösungen" – so entsteht eine bunte Mischung aus Farben und Formen. Ein schwerer Ledersessel aus den 1980er-Jahren steht da neben einem Sofa, das an Biedermeier erinnert. Im Galerie-Teil des Cafés ist es Towers wichtig, Ausstellungsmöglichkeiten für weniger bekannte Künstlerinnen und Künstler zu schaffen. Dort zeigt sie Bilder und Skulpturen. "So bekommen Künstler durch Zufall Aufmerksamkeit, die sie ansonsten nicht bekämen", sagt Towers. Sie bewertet Werke von Künstler für eine Ausstellung danach, "ob es mir gefällt". Manche seien enttäuscht, wenn sie abgewiesen werden, aber anders lasse sich das eben nicht machen. Drei mal im Jahr wird gewechselt.

Derzeit stellt Walter Huber aus Lörrach im "GalerieCafé" seine Holzobjekte aus. Es sind Kombinationen aus meist altem, verwittertem Holz mit beispielsweise Mineralien oder auch Münzen. So ist dabei eine Scheibe Platanenholz zu sehen mit tiefgrünem Malachit als Kontrast. Vor Corona gab’s ab und zu im Café auch Konzerte. Das ist derzeit nur bedingt möglich. Zuletzt spielte im September die Band Jazz & Co. draußen vor dem "GalerieCafé" – selbstverständlich mit den nötigen Abständen. Geht es nach Towers, soll es so bald wie möglich wieder Konzerte geben.

"Meine Tochter backt alle Kuchen und Torten selbst." Astrid Towers
Astrid Towers hatte zuvor in der Nähe von Limburg gewohnt und, so erzählt sie, sei es gewöhnt gewesen, umzuziehen. Jetzt fühlt sie sich im südlichen Markgräflerland zuhause. "Es gefällt mir gut hier, am Rhein und in den Weinbergen ganz besonders", sagt Towers. Ihr Schwiegersohn war derjenige aus der Familie, der beim Umbau damals am meisten anpackte, erinnert sich Towers. Sie selbst hat die Sanitärräume gefliest. "Ich hätte es nicht kaufen und dann noch sämtliche Gewerke an Handwerker vergeben können", betont Towers. Es ging darum, möglichst viel selbst zu machen und zu erhalten, ohne kaputt zu machen. Gleichwohl vergab Towers auch zahlreiche Gewerke an erfahrene, professionelle Handwerker – von den sanitären Anlagen über die Küche bis zur Heizung.

Auch beim Café-Betrieb wird Towers unterstützt von ihrer Tochter, obwohl sie zwei Kinder hat. "Sie backt alle Kuchen und Torten", so Towers und ergänzt, dass Sahnetorten und Obstkuchen besonders gut liefen. "Die Leute wollen nichts Trockenes, wie Marmorkuchen oder Rüblitorte." Ganze Kuchen für Veganer oder Menschen, die kein Gluten vertragen, lohnen sich nicht – "das ist halt anders als in der Stadt". Aber Kleinigkeiten hält Towers für Veganer bereit. Die Zutaten für die Kuchen, den Wein (vom Weingut Ruesch in Buggingen), Kaffee und die Säfte bezieht Towers in Bioqualität oder regional, falls bio preislich nicht umsetzbar ist.

Die derzeit ausgestellten Bilder stammen von Astrid Towers selbst. Es sind halbabstrakte Werke, in Schichten erschaffen mit verschiedenen Techniken – beispielsweise mit der Lasurtechnik. Towers selbst kommt nicht mehr so oft zum Malen wie früher, aber die freien Tage im Café erlauben es ihr dennoch, sich künstlerisch zu betätigen. So verdient das "GalerieCafé" seinen Namen gleich doppelt.

Kontakt und Öffnungszeiten über http://www.galeriecafe-bamlach.de