Account/Login

Erdwärme

Versuch Nummer 2 für die Geothermie in Südbaden

Bernward Janzing
  • Mo, 22. Februar 2021, 10:29 Uhr
    Südwest

     

Nach dem jähen Ende 2005 gibt es in Südbaden neue Vorstöße zur Geothermie. Jetzt wird kleiner geplant als beim ersten Mal – es geht nur noch um Wärme- und nicht um Energiegewinnung.

Nach dem Beben kam das Aus: Geothermie-Bohrung bei Straßburg.  | Foto: Franck Delhomme/DNA
Nach dem Beben kam das Aus: Geothermie-Bohrung bei Straßburg. Foto: Franck Delhomme/DNA
Der jüngste Vorstoß ist eine Art Déjà-vu. Denn plötzlich sieht man sich wieder im Mai 2005. In jenen Tagen, als Badenova in Freiburg ihre "Erdwärmestrategie" präsentierte. Als sie in Stichworten Pläne skizzierte, deren wichtigster die "Sicherung der potenziellen Erdwärme-Standorte" war. Man definierte "Aufsuchungsgebiete", plante eine "Machbarkeitsstudie" und wollte weit hinab in die Tiefen der Erdkruste: "Projekt mit Zielhorizont 7 000 Meter bietet die besten Chancen".
Der Enthusiasmus der Nullerjahre ist abgeklungen
Die Szene der Geothermiker war euphorisch in dieser Zeit, bundesweit. Denn im August des Vorjahres ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar