Klage gegen Rée-Carré abgewiesen

Helmut Seller

Von Helmut Seller

Mi, 19. April 2017

Offenburg

Einzelhändler scheitern mit Normenkontrollanträgen vor dem Verwaltungsgerichtshof Mannheim / Bebauungsplan ist wirksam.

OFFENBURG. Die Klage von Offenburger Einzelhändlern gegen das Einkaufsquartier Rée-Carré ist gescheitert: Der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg hat die Normenkontrollanträge gegen den Bebauungsplan der Stadt abgewiesen. Das gab das Mannheimer Gericht am Dienstag bekannt. Der Bebauungsplan ist damit wirksam. Oberbürgermeisterin Edith Schreiner zeigte sich erleichtert und sieht das bisherige Verfahren durch das Urteil bestätigt. Mit den City-Partnern wolle sie jetzt weiter konstruktiv zusammenarbeiten: "Da werden keine Gräben entstehen."

Erleichterung bei Stadt und Investor
Jürgen D. Hege, Leiter Projektentwicklung der OFB Projektentwicklung GmbH, sagt über das Urteil: "Wir sind froh, dass dieses Thema vom Tisch ist. Eine andere Entscheidung hätte uns sehr überrascht. Nun können letzte Unsicherheiten weichen. Dies wird uns einen weiteren Schub bei der Vermarktung verleihen."
Die ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung