VfR unterliegt neun Hausenern

Matthias Konzok

Von Matthias Konzok

Mo, 05. Oktober 2020

Landesliga Staffel 2

Landesliga-Fußballer aus Bad Bellingen mit 1:2-Niederlage.

Beim Spitzenreiter VfR Hausen mit 1:2 zu verlieren, ist für die Landesliga-Fußballer des VfR Bad Bellingen keine Schande. Das kann auch mit einem Mann mehr mal passieren. Anders zu bewerten ist dies, wenn elf Bellinger neun Hausenern unterliegen. Der Primus war nach Rot (22.) und Gelb-Rot (67.) dezimiert, "mit der Konstellation muss man die Punkte holen", so Bellingens Trainer Werner Gottschling, aber "es wäre nicht verdient gewesen". Das 1:2 fiel per Eigentor durch Andrija Micic (81.), bezeichnend für den Auftritt in Überzahl, "wenn der Stürmer hinten verteidigen muss".

Beide Spiele in Hausen hatte Bad Bellingen zuvor gewonnen, "dort haben wir unsere besten Spiele gemacht", so Gottschling. Diesmal sah er im Aufbau zu viele Fehler, "es war alles behäbig". Nach dem 0:1 (7.) mühten sich die Gäste in Überzahl, griffen zur Brechstange anstatt "geduldig nach vorne spielen, sich den Gegner zurechtlegen und den Ball zirkulieren zu lassen". Als dies gelang, sei prompt das 1:1 gefallen (Durmus/72.). Am Ende war dies zu wenig gegen neun Hausener.

Bellingen: Keßler; Billich (46. Micic), Dickau, K. Schillinger, Hugenschmidt (70. Durmus); Reif (46. Muser); Mouttet, Ophoven, T. Schillinger, Siegin; Lais (46. Meyer). Tore: 1:0 Miceli (7.), 1:1 Durmus (72.), 2:1 Micic (81./ET). Schiedsrichter: Roeck (Öhningen). Zuschauer: 150. Gelb-Rot: Ries (67.). Rot: Miceli (22./beide Hausen/grobes Foul)