Forschung

Vieles, was die Lörracher Burg Rötteln betrifft, liegt noch im Dunkeln

Sabine Ehrentreich

Von Sabine Ehrentreich

Fr, 26. April 2019 um 12:00 Uhr

Lörrach

BZ-Plus Eine Tagung zur Burg Rötteln im Dreiländermuseum Lörrach verändert den Blick auf die Ruine. Archäologische Forschung wäre nötig, um mehr über sie zu erfahren.

Schon als Kinder lernen die Lörracher und Lörracherinnen ihre Burg kennen und in der Regel auch lieben. Wie Vieles aber aus ihrer Geschichte im Dunkeln liegt, macht eine wissenschaftliche Tagung im Dreiländermuseum deutlich, die am gestrigen Donnerstag begann und heute zu Ende geht. Die Veranstaltung gehört zum Rötteln-Schwerpunkt dieses Jahres mit Ausstellung und großem Rahmenprogramm und ist der Beitrag der Landesbehörde Staatliche Schlösser und Gärten.

Für das Rötteln-Jahr spannen der Röttelnbund, das Dreiländermuseum und die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg zusammen. "Sie sollten sich immer klar sein, welchen Schatz Sie hier haben", betonte Michael Hörrmann, Chef ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ