Viktor Schuchart neuer Saiger Trainer

off,bra,jb

Von Jürgen Ruoff, Hans-Georg Brachat & Johannes Bachmann

Mi, 24. Juni 2020

Landesliga Staffel 3

Torjäger Sam Samma stürmt auch in der kommenden Saison für den Landesligisten FC Neustadt.

(jb/off/bra). Die Fußball-Saison der Amateure im Schwarzwald wird nach dem Beschluss des virtuellen Fußball-Verbandstags zum 30. Juni abgebrochen (die BZ berichtete). Die jeweiligen Meister wurden nach der Quotientenregel errechnet, Absteiger wird es keine geben. Am 5./6. September soll, so die Hoffnung der Trainer, Spieler und Funktionäre im Fußballbezirk Schwarzwald und in ganz Südbaden, die Fußball-Spielzeit 2020/21 gestartet werden.

Eine Hoffnung, die die Ballarbeiter beseelt. Die Vorfreude darauf, dass es in zwei Monaten wieder losgehen könnte mit engem Körper- und Ballkontakt, ist groß. In den Fußball-Ligen werden derzeit die Kader für die neue Spielzeit geformt, zudem gibt es nach wie vor Bewegung auf dem Trainer-Markt.

Beim Fußball-Landesligisten FC Neustadt herrscht bei zwei weiteren Personalien nun Klarheit: Sam Samma, der treffsicherste Stürmer der Blauen, bleibt dem Verein treu. In den vergangenen Monaten hatte Landesligakonkurrent FC Schonach sein Interesse an dem Torjäger angemeldet, doch Samma wird auch in der kommenden Saison für die von Zeljko Cosic trainierte Neustädter Mannschaft spielen. Der 24-Jährige, der aus Gambia stammt, wechselte vor etlichen Jahren vom damaligen B-Kreisligisten SG Schluchsee-Feldberg zum FC Neustadt und war in den vergangenen Verbands- und Landesligaspielzeiten stets bester Neustädter Torschütze.

Niklas Waldvogel, der der Jugendabteilung des FC Neustadt angehörte und zuletzt für die A-Junioren der Spielgemeinschaft FC Neustadt/ SV Hölzlebruck spielte, hat sich entschieden, seine fußballerische Laufbahn beim Bezirksligisten SV Hölzlebruck fortzusetzen. Eine Verstärkung, auf die sich HSV-Trainer Tobias Urban sichtlich freut: "Der Niklas passt zu unserem tollen Haufen." Nach dem Saisonabbruch glücklich am Klassenziel sind die Saiger Fußballer, die in der Kreisliga A, Staffel II, auf dem letzten Tabellenplatz überwintert hatten. In der Frühjahrsrunde bestritten die Saiger wie alle übrigen Kreisliga-A-Teams angesichts der Corona-Pandemie keine einzige Partie. Doch jetzt gibt es für die Kicker des Schlusslichts eine neue Chance – in der kommenden Saison soll der Klassenerhalt mit einem neuen Trainer erreicht werden. Vor kurzem hatte der langjährige Übungsleiter Tristan Diemand beim SV Saig aus persönlichen Gründen seinen Rückzug bekanntgegeben, nicht zuletzt, um ein Signal nach innen zu senden.

Ein Signal an Viktor Schuchart. Der robuste Stürmer, seit mehr als einem Jahrzehnt verlässlicher Torjäger des SV Saig, wird zum 1. Juli Trainer des Teams aus dem Dorf unter dem Himmel. Schuchart setzt als Erster unter Gleichen auf eine verschworene Gemeinschaft und ist vom Potenzial, das in der Mannschaft steckt, überzeugt.