Lörrach

Volksbank Dreiländereck spendet mehr als geplant

Barbara Ruda

Von Barbara Ruda

Do, 21. Juli 2022 um 11:06 Uhr

Lörrach

26 Vereine in der Region profitieren in diesem Jahr von Spenden der Volksbank Dreiländereck. Die Bank verteilt mehr als 50.000 Euro an die Vereine.

Volksbank-Vorstand Günther Heck hat am Montagabend eine ganze Menge Vereinsvertreter in den Räumen der Volksbank zur feierlichen "Spendengala", wie er es nannte, begrüßt. In der Tat unterstützt die Volksbank Dreiländereck derzeit 300 Vereine und gemeinnützige Institutionen im gesamten Geschäftsgebiet.

Zum zweiten Mal in Folge hat die Bank darüber hinaus ein besonderes Projekt gestartet und ihren rund 280 Mitarbeitenden angeboten, sich mit "ihrem" Verein – also dem Verein, in dem sie jeweils selbst aktiv sind, um eine Spende zu bewerben. In diesem Jahr war nach Angaben von Günther Heck vorgesehen, zwanzig Vereine mit einer Spende in Höhe von jeweils 2000 Euro zu unterstützen. Ursprünglich war also ein Spendenvolumen von 40.000 Euro geplant. Bei Eingang von mehr als zwanzig Bewerbungen, so berichtete der Volksbank-Vorstand, sollte das Los entscheiden.

"Insgesamt gingen 26 Bewerbungen ein, und dann haben wir es aber doch nicht übers Herz gebracht, jemanden auszuschließen", so Heck. Deshalb entschieden sich die Verantwortlichen dazu, allen 26 Vereinen die Förderung in Höhe von jeweils 2000 Euro zukommen zu lassen. Das diesjährige Spendenvolumen wurde also auf 52.000 Euro erhöht.

Im Veranstaltungsraum der Volksbank Dreiländereck fand die feierliche Scheckübergabe mit kleinem Umtrunk statt. Über einen Zustupf freuten sich: die Abordnungen des Aquarianer-Teams Inzlingen, die Brauchtumspflege Welmlingen, die Bulldogfreunde Wälmlige, der CVJM Lörrach, der DRK-Ortsverein Grenzach-Wyhlen, der Förderverein FC Huttingen 1996, der Förderverein Waldkindergarten Chirsibaum Maulburg, die Freiwillige Feuerwehr Auggen, der Freundeskreis Montessori Kinderhaus Lörrach, der FV Degerfelden, der FV Haltingen, der Gesangverein Egringen, die Guggemusik Trottwarschlurbi 1980, das Mäuslehäusle, der Musikverein Adelhausen, der Musikverein Wieslet, der Chor Route 66, der Ski-Club Fahrnau, der Sportschützenverein Welmlingen, der Sportverein Gresgen 1925, die Stadtmusik Lörrach, der Stadtteilverein Weil am Rhein-Friedlingen, der SV Inzlingen, der Tierschutzverein Markgräflerland, der TuS Lörrach-Stetten und die Wintleter Gaischterreiter Maulburg.

Günther Heck bedankte sich bei allen bedachten Vereinen dafür, dass sie auf vielfältige Weise das gute Zusammenleben in der Region bereichern.