Technik

Vom Autoteil bis zum Zahnersatz – so vielseitig ist 3-D-Druck

Kathrin Blum

Von Kathrin Blum

So, 19. Juli 2020 um 23:48 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus Die Technik des 3-D-Drucks lässt wird in immer mehr Bereichen einsetzen. Material, Menge und Kosten setzen diesem Herstellungsverfahren allerdings Grenzen. Wir geben einen Überblick.

Vom winzigen Bauteil elektronischer Geräte über Prothesen bis hin zum Rohbau eines Wohnhauses: Die Möglichkeiten, die der 3-D-Druck eröffnet, sind riesig. Längst wird nicht mehr nur mit Kunststoffen gedruckt, sondern auch mit Gummi, Gips, Metall, Zellstoff oder Lebensmitteln. Intensiv geforscht wird am Druck mit organischen Materialien.

Herstellungsverfahren
"Die Grenzen des Machbaren verschieben sich immer weiter", sagt Hans-Georg Enkler, der an der Hochschule Furtwangen Wirtschaftsingenieurwesen lehrt und erklärt, dass 3-D-Druck im Fachjargon additive Fertigung genannt wird. "Anders als beim Fräsen oder Bohren wird bei dieser Art der Herstellung kein Material entfernt, sondern Schicht für Schicht hinzugefügt." Beim Aufbau finden Schmelz- oder Härtungsprozesse statt. Die Bandbreite der Anwendungen und die Zahl der Nutzer des 3-D-Drucks sind in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Sie reicht vom Bastler mit einem einfachen 3-D-Drucker für ein paar hundert Euro bis zum Wirtschaftskonzern und Forschungsinstitut, das ein Vermögen in solche Geräte und deren Entwicklung investiert.

Enkler schwärmt, dass durch das 3-D-Drucken junge Menschen für Technik begeistert werden können. Das erlebe er immer wieder als Juror bei "Jugend forscht".

3-D-Druck und Corona
Im Zusammenhang mit dem Coronavirus trifft man immer wieder auf 3-D-Druck. So konnten Enkler zufolge in einem italienischen Krankenhaus, in dem es Lieferengpässe bei Ventilen für ein Gerät zur intensivmedizinischen Versorgung von Covid-19-Patienten ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung