Vom brüllenden Fluch Gottes zum Kummerkastenonkel

René Zipperlen

Von René Zipperlen

Mo, 22. Februar 2021

Rock & Pop

BZ-Plus Der Prinz der Finsternis öffnet sein Archiv: Ein Bildband will mit Fotografien, Notizbüchern und vielen Listen die Welt hinter den Songs von Nick Cave zeigen.

Nick Cave ist eine Ausnahmeerscheinung. Kaum ein Künstler öffnet sich wie er – in selbst definiertem Rahmen – seinem Publikum. Seine Webseite Red Hand Files trägt das Motto "You can ask me anything" – und seine Fans fragen ihn wirklich alles: den Lockdown, Haikus, den richtigen Pfad, Drogenentzug oder wie man sein LSD clever versteckt. Und Cave antwortet, bislang 135 Mal. Mit Humor und der Weisheit eines Überlebenden und Suchers. Der ungewöhnlichste Kummerkastenonkel des Rock.
"Agony Aunt" heißt das auf Englisch, nichts könnte passender sein: Cave war immer schon ein Meister der ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung