175 Jahre TV Lahr

Vom Vormärz in die Moderne: Die Geschichte des Lahrer Turnvereins

Uwe Schwerer

Von Uwe Schwerer

Sa, 18. September 2021 um 16:05 Uhr

Lahr

BZ-Plus Die Gründung des Turnvereins Lahr fiel in die politisch sehr bewegte Zeit des Vormärz. Zeitweise war der Verein verboten. Die BZ blickt auf die bewegte Vereinsgeschichte.

Der TV Lahr, mit 1643 Mitgliedern der größte Verein der Stadt, feiert in diesem Jahr sein 175-jähriges Bestehen. Heute steht die Vereinsgeschichte im Mittelpunkt eines Artikels, der auf einem Referat des ehemaligen Ehrenvorsitzenden Karl Dorner beruht. Er hat es aus Anlass des 150-jährigen Bestehens beim Neujahresempfang im Januar 1996 gehalten.
Die Gründung des Turnvereins Lahr fällt in die politisch sehr bewegte Zeit des Vormärz. Der Ruf nach Demokratie, persönlicher Freiheit und Gleichheit aller Menschen hallte durch ganz Deutschland und verunsicherte und provozierte immer wieder die Staatsmacht, die daher mit Argusaugen das Verhalten ihrer Untertanen beobachtete. Nach den Erfahrungen der Französischen Revolution von 1789 und den Unruhen von 1830 waren demokratische Strömungen den herrschenden Häusern äußerst suspekt, stellten sie doch die Autorität der Fürsten und deren Gottergebenheit in Frage. So blieb auch der 1846 gegründete Turnverein Lahr über weite Strecken immer im Visier der Regierenden.
Als die Turnvereine verboten wurden
1846 werden besonders viele Turnvereine gegründet, zwölf alleine in Baden, darunter der Turnverein Lahr. Wilhelm Schubert ist einer der Feuergeister, die die Flamme zum Brennen bringen. Der Turnverein hat Anfangsschwierigkeiten zu überwinden. Es entstand sogar kurzfristig ein zweiter Turnverein. Noch 1848 ist aber alles wieder bereinigt. Doch 1849 wird der Turnverein Lahr verboten. Die anderen Turnvereine im Land erleiden das gleiche Schicksal. Wieder einmal haben reaktionäre Kräfte über eine fortschrittliche Entwicklung gesiegt.
Während der Turnsperre von 1849 bis 1860 gibt es den TV Lahr offiziell nicht mehr. Aber die Turner treffen sich. So kann am 10. Juli 1860 in Lahr die Wiedergründung erfolgen. Vorsitzender wird C. Steinmann, der schon bei der ersten Gründung im Vorstand war. Geturnt wird auf dem Übungsplatz des Pompierkorps. 1862 zählt der Verein 160 Mitglieder. Er nimmt regelmäßig an Turnfesten teil und hält selbst welche ab. Mit der Stadt wird ein Pachtvertrag für die Schanz abgeschlossen, wo geturnt wird.
1861 findet ein großes Kreisturnfest in Lahr statt, an dem sich 35 Turnvereine beteiligen. Die sind des Lobes und Dankes voll, wie Zeitungsanzeigen beweisen. Die Deutschtümelei strebt ihrem Höhepunkt zu, der Stand in "Wehr und Waffen" ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung