SRF1 / SRF2

Von Juni an gibt’s kein Schweizer Fernsehen mehr in Deutschland

Juliane Schlichter

Von Juliane Schlichter

Di, 09. April 2019 um 07:05 Uhr

Computer & Medien

Viele Menschen in Südbaden sind mit TV-Sendern aus der Schweiz aufgewachsen und schätzen sie bis heute. Bald jedoch müssen sie auf SRF1 und SRF2 verzichten.

In der Debatte um den Empfang von Schweizer Fernsehsendern in Deutschland ist bislang keine Lösung in Sicht. Vom 3. Juni an sehen die deutschen Zuschauer anstatt Serien, Nachrichten, Sportsendungen und der auch nördlich des Rheins beliebten Wettersendung "Meteo" ein Standbild, wenn sie die Schweizer Kanäle SRF 1 und SRF 2 einschalten. An diesem Tag stellt nämlich die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) die Verbreitung ihrer Programme über das terrestrische digitale Antennenfernsehen (DVB-T) ein.



"Das drohende Aus des freien ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ