Vorsitz für Thomas Henne

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 08. Juli 2020

Emmendingen

Der neu gewählte Pfarrgemeinderat der Seelsorgeeinheit hat seine Arbeit aufgenommen.

(BZ). Der neue Pfarrgemeinderat der katholischen Seelsorgeeinheit Emmendingen-Teningen ist am Start. Die 15 neu gewählten Mitglieder trafen sich zur konstituierenden Sitzung im großen Saal der Pfarrgemeinde Sankt Bonifatius. Dabei wurden die Funktionen und Aufgaben verteilt und die notwendigen Wahlen fanden statt.

Der neue Vorsitzende ist Thomas Henne, sein Stellvertreter Volker Hirsch. Als Beisitzerin wurde Julia Stadelbacher gewählt. Diese drei bilden mit Pfarrer Herbert Rochlitz den Vorstand. Auch der neue Stiftungsrat wurde gewählt. Dessen Vorsitz übernimmt Hans-Joachim Wipfler. Viele Mitglieder des Gremiums waren bereit zu kandidieren, heißt es in einer Pressemitteilung, sodass gute Wahlen stattfinden konnten. Für den Dekanatsrat wurden gewählt: Alina Böcherer, Daniela Schaffenrath und Rudi Hügle.

Zum ersten Mal nahm auch der neue Kooperator Joachim Greulich an der Sitzung teil, der seit 1. Juli als Priester in der Kirchengemeinde tätig ist und das Seelsorgeteam verstärkt. In der Sitzung wurde auch bekannt gegeben, dass Pastoralreferent Joel Perin ab Sommer ein Deputat für die Jugendseelsorge im Dekanat hat. Durch die Corona-Einschränkungen verzögert konnte der Start des neuen Gremiums nun stattfinden und war ein gelungener Auftakt für Arbeit mit und für die Katholiken in Emmendingen, Freiamt, Sexau und Teningen.