Deutsche Bahn

Vorstände sollten vom eigenen Konto belangt werden

Manfred Ebner

Von Manfred Ebner (Albbruck)

Mo, 03. Mai 2021

Leserbriefe

Zu: "Der Steuerzahler muss dafür aufkommen", Zuschrift von Karl Moos (Forum, 7. April)

Dem Leserbriefschreiber, Herrn Moos, stimme ich zu. Die Vorstände der Deutschen Bahn sollen höhere Löhne erhalten? So etwas ist ungerecht. Wo ist da die Aufsicht? Wie sollen die kleinen Leute das verstehen? Die Frage ist: Wie viele Vorstände braucht es noch? Noch einen Vorstand für die WC-Türe? Wenn eine Privatfirma einen Vorstand hat, der nur Pleite macht, wird der entlassen – mit gutem Recht. Und jetzt soll der Steuerzahler für die Pleite aufkommen. Die Vorstände sollten von ihrem eigenen Konto belangt werden. Manfred Ebner, Albbruck