Die AWO sucht noch Helfer

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 28. April 2012

Waldkirch

Klausurtagung des neuen Vorstands zusammen mit Vertretern des Mobilen Sozialen Dienstes.

WALDKIRCH. Der neu gewählte Vorstand der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Waldkirch traf sich, um erste inhaltliche Vorstellungen zu diskutieren. Eingeladen waren dazu auch Carmen Kölblin, Einsatzleiterin des Mobilen sozialen Dienstes (MSD) und Silke Becherer, ihre Stellvertreterin. Beide berichteten über ihre Aufgaben und Tätigkeiten im MSD.

Carmen Kölblin informierte, dass der MSD zur Zeit circa 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, davon sind drei fest angestellt. Die anderen verteilen sich auf Minijobs (400-Euro-Basis und Ehrenamt 175 Euro-Basis). Die Auftragslage schätzte Kölblin derzeit als gut bis sehr gut ein. Immer neue Anfragen kämen hinzu. Die Mitarbeiter des MSD begleiten Kunden bei Behördengängen, bei Arztbesuchen oder machen für sie Besorgungen. Sie stehen aber auch für Gespräche zur ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ