SC Freiburg

Waldschmidt-Wechsel zu Benfica Lissabon wird wahrscheinlicher

René Kübler

Von René Kübler

Mi, 12. August 2020 um 12:58 Uhr

SC Freiburg

Nachdem Meldungen über einen bevorstehenden Wechsel von Luca Waldschmidt vom SC Freiburg zu Benfica Lissabon monatelang nichts weiter als Gerüchte waren, könnte es nun ernst werden.

Gefühlt ist Luca Waldschmidt im vergangenen Jahr schon zig mal zu Benfica Lissabon gewechselt. Immer wieder waberten Meldungen über einen bevorstehenden Wechsel des Profis des SC Freiburg zum portugiesischen Fußball-Traditionsklub durch die Gegend. Tatsächlich waren sämtliche Parteien in der Vergangenheit aber weit weg von einer Einigung. Das könnte sich nun aber ändern. Zuletzt war zwar von einem möglichen Doppelpack-Wechsel von Robin Koch und Waldschmidt zu Benfica die Rede. Den wird es aber wohl nicht geben. Koch, wie Waldschmidt Jung-Nationalspieler, hat andere Pläne – Interessenten aus dem In- und Ausland gibt es genug. Bei Waldschmidt dagegen gibt es dagegen wohl Gespräche zwischen den beteiligten Parteien. Entsprechende Recherchen des Fachmagazins Kicker decken sich mit denen der Badischen Zeitung.

Im Gegensatz zu Koch, dessen Vertrag im kommenden Jahr ausläuft, ist Waldschmidt mit einem längerfristigen Kontrakt an den Sportclub gebunden. Was den Freiburger Verantwortlichen deutlich mehr Verhandlungsspielraum lässt als im Fall Koch, für den man nur noch jetzt oder im Winter eine Ablösesumme generieren könnte. Während Koch auch deutlich gemacht hat, dass er den Verein auf jeden Fall verlassen und den nächsten Karriereschritt machen will, dürfte Waldschmidt in der Entscheidungsfindung noch nicht so weit sein.

Aus dem Gerücht ist eine ernstzunehmende Meldung geworden

Es gibt nicht wenige – auch beim SC Freiburg – die dem 24-jährigen Offensivspieler eine weitere Saison im Breisgau empfehlen. Nach einer von Verletzungen geprägten Vorsaison würde es Waldschmidts Entwicklung guttun, sich in einem dritten Jahr unter Trainer Christian Streich auf hohem Niveau zu stabilisieren. Zudem hat der talentierte Linksfuß das Ziel, bei der Europameisterschaft im kommenden Jahr zum deutschen Kader zu zählen. Da wäre eine weitere Saison in Freiburg berechenbarer als das Abenteuer im Ausland. Zumal Benfica bislang nur die Teilnahme an der Qualifikation zur Champions League sicher hat. Auch Berichte über einen bevorstehenden Wechsel von Starstürmer Edinson Cavani dürfte Waldschmidt in seine Überlegungen einbeziehen.

Klar ist, dass aus dem Gerücht um Waldschmidt und Benfica inzwischen eine ernstzunehmende Meldung geworden ist. In den nächsten Tagen könnte bereits eine Entscheidung fallen – und die Tendenz hat sich offenbar n den vergangenen zwei Wochen verändert: Galt es vor Kurzem noch als gut möglich, dass Waldschmidt beim Sportclub bleibt, so ist ein Transfer nach Lissabon inzwischen die wahrscheinlichere Variante.