Unter Drogen gesetzt und zum Sex gezwungen

Heinz J. Huber

Von Heinz J. Huber

Mi, 29. Januar 2014

Waldshut-Tiengen

Prozessauftakt gegen 34-Jährigen wegen sechs Vergewaltigungen.

KREIS WALDSHUT. Beim Prozess gegen einen mutmaßlichen Vergewaltiger, der seit Dienstag beim Landgericht Waldshut verhandelt wird, ist die Öffentlichkeit zeitweise ausgesperrt. Der Angeklagte, ein 34-jähriger Kaufmann, soll zwischen 2007 und 2013 mehrfach heimlich Drogen verabreicht haben, um junge Frauen gefügig zu machen.
Der Deutsch-Amerikaner, der seit August in Untersuchungshaft sitzt, äußerte sich am ersten von 16 geplanten Verhandlungstagen vor ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung