Account/Login

900 Jahre Freiburg

Walter Mossmann – ein Störenfried und Grenzgänger

  • Michael Koltan

  • Mi, 30. Dezember 2020, 05:54 Uhr
    Freiburg

     

BZ-Plus Walter Mossmann setzte auf demokratische Lernprozesse, liebte die Poesie des Aufstands und war in Freiburg eine wichtige Stimme des Protests.

Mossmann 1974 bei der Besetzung der Bleifabrik in Marckolsheim.  | Foto: Später festlegen...
Mossmann 1974 bei der Besetzung der Bleifabrik in Marckolsheim. Foto: Später festlegen...
1/2
Walter Mossmann wäre wohl etwas erstaunt darüber gewesen, dass ihn die Redaktion der Badischen Zeitung zu einem repräsentativen Freiburger für die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts auserkoren hat. Doch dann hätte er diese Auszeichnung gerne angenommen – ganz uneitel war er nicht; aber er hätte sich auch sofort überlegt, wie man das politisch nutzen könnte, um etwas Unruhe zu stiften.
Dafür gibt es in seiner Biographie einen schönen Präzedenzfall: 1990 wurde ihm von der Stadt Freiburg der Reinhold-Schneider-Förderpreis verliehen. Mit dieser Auszeichnung würdigte ihn die Stadt Freiburg "Das vormals Strittige war zum politisch Korrekten geworden, das Anstößige zum Consensfähigen, es drohte jede Menge Gemütlichkeit und ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar