Waltraut Gugel beim DRK verabschiedet

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 03. Januar 2020

Buggingen

Die Seefelderin war viele Jahr in der Seniorenarbeit tätig und gehört zu den Initiatorinnen des Spielenachmittags in Buggingen.

BUGGINGEN-SEEFELDEN (BZ). Waltraut Gugel aus Seefelden wurde kürzlich aus dem Team der DRK-Seniorenarbeit verabschiedet. Waltraut Gugel war als Kreissozialleiterin seit dem Jahr 2005 wesentlich am Ausbau der DRK-Seniorenprogramme im DRK-Kreisverband Müllheim beteiligt. Seit dieser Zeit wurden ein Ausflugsprogramm und ein Angebot mit Spiele- und Singnachmittagen für Senioren geschaffen und ausgebaut.

Über viele Jahre brachte sie sich auch verantwortlich in die Organisation der Sommer- und Adventsfreizeiten des DRK-Kreisverbandes ein, so heißt es in einer Pressemitteilung. 2009 gehörte Waltraut Gugel zu den Initiatorinnen des Spielenachmittages in Buggingen. Mit einem Team von rund sieben ehrenamtlichen Helferinnen organisierte sie seither die 14-tägigen Nachmittage in Buggingen. Die organisatorischen Fäden liefen dabei bei ihr zusammen. Im Jahr 2011 erfolgte dann der Rückzug aus dem Leitungsteam des DRK-Kreisverbandes, fortan konzentrierte sich Waltraut Gugel mit ihrem Engagement auf ihren Wohnort Buggingen. Vanessa Fernandez, Vorsitzende des DRK-Ortsvereines Buggingen, und Frank Schamberger, Abteilungsleiter Soziale Dienste des DRK-Kreisverbandes, bedankten sich für die gute Zusammenarbeit und das langjährige Engagement.

Die DRK-Spielenachmittage in Buggingen werden weiterhin wie gewohnt stattfinden. Anneliese Hoch, Ursula Krein, Annemarie Morgenthaler, Helene Müller, Karin Salathé und Cäecilia Siegismund werden das Angebot fortführen. Neue Helferinnen sind herzlich willkommen.

Informationen gibt es bei Frank Schamberger und Wiebke Fischer unter Tel. 07631/180515 oder per E-Mail unter servicestelle@drk-muellheim.de.