Feldberg

Warum die höchstgelegene Schule im Land so besonders ist

Susanne Gilg

Von Susanne Gilg

So, 20. Januar 2019 um 10:37 Uhr

Feldberg

Zu Besuch in der höchstgelegenen Schule Baden-Württembergs: Im Caritashaus am Feldberg lernen Kinder aus ganz Deutschland – und das auf besondere Weise.

Sie ist die höchstgelegene Schule Baden-Württembergs: die Klinikschule im Caritashaus am Feldberg. Dort werden Förderschüler genauso unterrichtet wie Gymnasiasten, der Unterricht läuft auf individueller Ebene. Das Besondere: Die Schüler wechseln in der Regel alle drei bis vier Wochen. Denn so lange dauern meist Reha und Therapie, für die sie aus ganz Deutschland an den Feldberg kommen. Für Lehrer und Schüler gleichermaßen ist es ein komplett anderer Alltag als an einer Regelschule.

Josephine schaut auf den Schnee, der sich vor dem bodentiefen Fenster türmt. Die Achtjährige kommt aus Norddeutschland und der Schnee fasziniert sie: "Mit meiner Mutter habe ich jetzt schon ein paar Schneemänner gebaut", erzählt sie grinsend. Wie die anderen Kinder in ihrer Klasse ist sie zur Mutter-Kind-Kur in den Schwarzwald ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ