Gesund im Job

Warum Pflanzen am Arbeitsplatz gut tun

Silke Kohlmann

Von Silke Kohlmann

Do, 10. Oktober 2019 um 22:00 Uhr

Gesundheit & Ernährung

BZ-Plus Angestellte hegen ihren Ficus im Büro, Unternehmen setzen auf Pflanzen im Gebäude – mit positiven Folgen. Allerdings: Es muss nicht immer unbedingt echtes Grün sein.

Pflanzen als Raumteiler, moosbewachsene Wände, hängende Gärten: Grün im Büro ist Trend. Dass Angestellte ihren Ficus oder ihre Yuccapalme neben dem Schreibtisch aufstellen, um ein bisschen Farbe in den grauen Büroalltag zu bringen – das gibt es schon lange. Neu ist, dass Firmen zusammen mit dem neuen Unternehmenssitz zugleich auch ein Begrünungskonzept entwerfen. "Das ist ein Trend, den wir seit etwa zwei Jahren beobachten", sagt Franziska Benz, Bürogestalterin bei der Firma Uriot. Das Offenburger Unternehmen berät Firmen zwischen Karlsruhe und Freiburg bei der Planung und Einrichtung von Bürogebäuden. "Es gibt heute keinen Unternehmer mehr, der mehrere Millionen in die Hand nimmt, um ein neues Gebäude zu errichten, ohne sich darüber Gedanken zu machen, wie er die Arbeitsplätze attraktiv gestaltet", berichtet Benz. Pflanzen seien dabei ein wichtiges ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ