Account/Login

Beispiel Emmendingen

Was passiert, wenn ein Mensch stirbt, der keine Angehörigen hat?

Annika Sindlinger
  • Fr, 29. März 2024, 14:55 Uhr
    Emmendingen

     

BZ-Abo Stirbt ein Mensch, ohne dass sich Verwandte um die Bestattung kümmern, springt die Kommune ein: Die Stadt Emmendingen richtet regelmäßig Beisetzungsfeiern für sie aus. Ein Besuch auf dem Bergfriedhof.

Stirbt ein Mensch in Emmendingen ohne ...gsfeier gibt es trotzdem (Symbolbild).  | Foto: Thomas Frey
Stirbt ein Mensch in Emmendingen ohne Angehörige, wird er eingeäschert und anonym bestattet. Eine Beisetzungsfeier gibt es trotzdem (Symbolbild). Foto: Thomas Frey
1/4
Es ist ein sonniger Donnerstagmorgen auf dem Emmendinger Bergfriedhof. Auf den ersten Blick passt das Wetter nicht so richtig zum Anlass, für den sich die kleine Gruppe auf den Weg zur Aussegnungshalle gemacht hat. Denn der ist ein trauriger: Sie sind zum Abschiednehmen gekommen. Vorne im Raum stehen acht Urnen zwischen brennenden Kerzen, vier weiße und vier schwarze. An jeder ist ein Sträußchen aus Narzissen und ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

BZ-Abo -Artikel - exklusiv im Abo

Mit BZ-Digital Basis direkt weiterlesen:

3 Monate 3 € / Monat
danach 15,50 € / Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.