Badevergnügen am "Brennet Beach"

Jörn Kerckhoff

Von Jörn Kerckhoff

Mi, 29. März 2017

Wehr

Stadt Wehr schlägt vier Baumaßnahmen für das trinationale Projekt "Rheinliebe" vor / Der Fluss soll erlebbarer gemacht werden.

WEHR. Je näher einem etwas ist, desto mehr verblasst seine Schönheit und Bedeutung. Das ist mit dem Rhein nicht anders. Das trinationale Projekt "Rheinliebe" soll den Rhein wieder mehr in den Fokus der Öffentlichkeit rücken. Dafür kämpft auch der Wehrer Bürgermeister Michael Thater. Vier Projekte möchte die Stadt Wehr auf ihrer Gemarkung in das Gesamtprojekt einbringen, um den Rhein erlebbarer zu machen.

"Brennet Beach", "Hans-Thoma-Impressionen", "Rhein-Wehra-Kliff" und "Wasser erleben/Anlegestellen" lauten die Titel der vier Projekte, die auf einem Kilometer des Rheinufers in Brennet entstehen sollen. Die Stadt Wehr arbeitet im Moment mit dem Planungsbüro "Pro Eco Umweltplanung" zusammen, um die Projekte dann – gemeinsam mit den Plänen der Städte Bad Säckingen sowie Rheinfelden Baden und Schweiz und den Gemeinden Grenzach-Wyhlen, Möhlin, Wallbach, Mumpf und Stein – bei der IBA Basel ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ