Account/Login

Landwirtschaft

Weidetieren in der Region rund um Freiburg geht das Futter aus

Gabriele HennickeMichael Dörfler
  • &

  • Mo, 15. August 2022, 09:45 Uhr
    St. Peter

BZ-Abo Weil kein Gras nachwächst, müssen Landwirte in der Region ihr Vieh bereits mit dem Winterfutter versorgen. Sie hoffen jetzt alle auf anhaltenden Nieselregen – und denken über Alternativen nach.

Diese Weide in Münstertal bietet den T..., doch Futter wächst dort keines mehr.  | Foto: Gabriele Hennicke
Diese Weide in Münstertal bietet den Tieren zwar Auslauf, doch Futter wächst dort keines mehr. Foto: Gabriele Hennicke
1/2
Die Situation ist nicht überall in der Region die gleiche, aber man sieht es immer häufiger: Weidetiere stehen auf mehr oder weniger braunen Flächen statt auf grünen Wiesen. Die anhaltende Trockenheit verhindert, dass frisches Gras nachwächst. Dies hat zur Folge, dass Landwirte bereits jetzt im Sommer zufüttern müssen. Vielerorts konnte kein dritter und erst recht kein vierter Schnitt eingeholt werden – mit der Folge, dass ein Teil des Heus oder der Silage für die Winterfütterung der Tiere fehlt.
"Der erste Schnitt war gut, es hatte ja im Frühjahr ausreichend geregnet. Auch der zweite war meistens okay, nicht überall stimmte allerdings da schon die Qualität. Aber seit Juli wächst groß nichts mehr nach" Martin Armbruster, BLHV Je nach ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

BZ-Abo -Artikel - exklusiv im Abo

Mit BZ-Digital Basis direkt weiterlesen:

3 Monate 3 € / Monat
danach 15,50 € / Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.