Dank an Harms, dank an die Spender

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 06. Juni 2017

Weil am Rhein

Das Kinderhilfswerk KiHeV leistet in Kiev wertvolle Hilfe, die Opfern der Tschernobyl-Katastrophe zugute kommt.

WEIL AM RHEIN (sc). Ein "großes Dankeschön an alle Spender" sprach Professor Anatolii Chumak von der Strahlenklinik im ukrainischen Kiev beim neuerlichen Besuch von Thomas Harms aus. Dem Kinderhilfswerk KiHeV des Weiler Gemeinderates und Apothekers Thomas Harms wurde ein Orden für den Jahrzehnte währenden Einsatz und die verlässliche Unterstützung überreicht.

Dank der Hilfe vieler konnte Thomas Harms bei seinem jüngsten Besuch vom 29. Mai bis 2. Juni zudem dazu beitragen, dass die dringend notwendige temperierbare Hochgeschwindigkeitszentrifuge beschafft werden konnte. Dieses Gerät habe die Funktion, schnellere und präzisere Diagnosen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ