Leben mit Straßenkindern

Ulrich Senf

Von Ulrich Senf

Mi, 21. Januar 2015

Weil am Rhein

Daniela Rühle arbeitet seit Monaten in einem Hilfsprojekt für Mädchen in einem Slum bei Manila.

WEIL AM RHEIN/MANILA. Eines wird Daniela Rühle vermissen, wenn sie in wenigen Wochen zurück im Markgräflerland ist: die Geselligkeit, die vielen Leute um sie herum, die Nachbarn auf der Straße, wo es immer laut ist und das Leben pulsiert. Türen, die jeder hinter sich abschließt, gibt es in den Slums von Manila nicht.

Seit drei Monaten lebt die gelernte Pflegefachkraft, die in Haltingen aufgewachsen ist und in Weil das Kant-Gymnasium besuchte, nun schon in der Millionenmetropole. Rund 10 000 Menschen leben allein in dem Slum, in dem sie für das Schweizer Hilfsprojekt Onesimo inmitten von Smog, Dreck und Müll arbeitet – ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung