Mehr als zwei Promille

Polizei stoppt betrunkenen Falschfahrer auf der A5 bei Weil am Rhein

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 29. September 2020 um 11:52 Uhr

Weil am Rhein

Ein 40-Jähriger fährt mit mehr als zwei Promille und auf der falschen Spur in Richtung Schweiz. Die Polizei stoppt ihn bei Weil am Rhein. Gegen den Mann wird nun ermittelt.

Mehrere Autofahrer melden der Polizei in der Nacht zu Dienstag, 29. September, einen Falschfahrer auf der A5 bei Weil am Rhein. Die Polizei berichtet in einer Pressemitteilung, dass das Auto zunächst auf dem Standstreifen gestanden sei. Dann fuhr der Fahrer aber auf der Spur, die eigentlich nach Norden nach Freiburg führt, in Richtung der Schweizer Grenze. Eine Polizeistreife hielt den Verkehr an. Als der Falschfahrer die Polizeistreife erkannt habe, wendete er, konnte aber an der Weiterfahrt gehindert werden.

Der 40 Jahre alte Fahrer war deutlich alkoholisiert. Eine Überprüfung mit einem Alcomaten ergab deutlich über zwei Promille. So folgte eine Blutprobe. Der Führerschein des Mannes wurde einbehalten. Gegen ihr wird wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

Mehr zum Thema: