Wohlfühlwochenende

Weinkult und BZ-Genussmarkt: Badisches im und aus dem Breisgau

Gerold Zink

Von Gerold Zink

Sa, 15. April 2023 um 12:00 Uhr

Emmendingen

Nächstes Wochenende, am 13. und 14. Mai, finden im Hecklinger Schlosshof die Weinkult Breisgau und der BZ-Genussmarkt statt. 50 Betriebe präsentieren sich unter dem Motto "Badisches im Breisgau".

Die Weinkult Breisgau ist vielen Weinliebhaberinnen und Weinliebhabern bereits seit Jahren ein Begriff. Dabei stellen die bekanntesten Winzerinnen und Winzer aus dem Breisgau eine Auswahl ihrer Weine und Sekte vor. Nachdem die Veranstaltung durch die Corona-Pandemie in den vergangenen zwei Jahren online stattfinden musste, gibt es sie nun wieder live vor Ort. Im Hecklinger Schlosshof unterhalb der Burgruine werden an die 25 Weingüter und Winzergenossenschaften von Oberschopfheim bis Freiburg mehr als 70 Weine und Sekte vorstellen. Diese können am Samstag von 10 bis 22 und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr verkostet werden. Am Samstag, 13. Mai, gibt es von 18 bis 22 Uhr im Schlosshof darüber hinaus eine Weinparty mit Musik.

Das Wein- und Sektangebot reicht von den traditionellen Sorten Weiß-, Grau- und Spätburgunder über Riesling, Chardonnay, Müller-Thurgau, Auxerrois und verschiedene Cuvées bis zu Muskateller, Sauvignon Blanc und den immer beliebter werdenden Rosés. Erstmals wird es auch alkoholfreie Sekte und Weine zu verkosten geben.

Hervorragende Weiß-, Grau und Spätburgunder

Die Weinbauregion Breisgau, die sich zwischen Oberschopfheim im Norden und Freiburg im Süden auf einer Anbaufläche von rund 1600 Hektar erstreckt, ist vor allem geprägt von Muschelkalk- und Gneisböden. Sie bringen hauptsächlich hervorragende Weiß-, Grau- und Spätburgunder hervor. Kein Wein gleicht dem anderen, jeder wird von seinem besonderen Charakter geprägt. Individuelle Geschmackserlebnisse sind also garantiert. Spannend wird sein, was die Kellermeister aus dem sehr guten Traubenjahrgang 2022 in die Fässer und Flaschen gebracht haben.

Doch den Besucherinnen und Besuchern werden nicht nur Weine und Sekte vorgestellt. Erstmals veranstaltet die Badische Zeitung gleichzeitig mit der Weinkult Breisgau im Hecklinger Schlosshof unter dem Motto "Badisches im Breisgau" auch einen Genussmarkt. Dabei präsentieren rund 20 regionale Erzeuger kulinarische Besonderheiten. Unter anderem gibt es am Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr Kräuter und Gewürze, Salz, Trüffel, Öl, Essig sowie vegetarische und vegane Lebensmittel.

Auch Süßes und Obst dürfen natürlich nicht fehlen, angeboten werden Eis, Marmeladen, Gebäck und Obstspezialitäten, dazu passend in der Region hergestellte Kaffeekreationen. Wer es lieber etwas deftiger mag, kommt bei Schinken-, Salami- und Grillspezialitäten sowie verschiedenen Broten auf seine Kosten. Neben vielen Weinen gibt es zum Trinken Fruchtsäfte, Brände und Destillate. Probieren geht also über Studieren. Genau darauf ist das Angebot des Genussmarkts ausgelegt.

Den Blick für die Heimat schärfen

Die Besucher sollen möglichst viele in der Heimat hergestellte Produkte verkosten, mit den Herstellern ins Gespräch kommen und das Bewusstsein für den Wert der in der Region produzierten Waren schärfen. Im Eintrittspreis von zwölf Euro – mit BZ-Card zehn Euro – ist übrigens die Probe von fünf Sekten oder Weinen inbegriffen. Im Hecklinger Schlosshof wird an beiden Tagen auch Musik zu hören sein. Am Samstag treten Mira Zai und Werner Englert sowie bei der Weinparty ab 18 Uhr DJ Johannes Röderer auf.

Am Sonntag ist dann das Singer-/Songwriter-Duo Mike Furtwängler und Enrico Novi an der Reihe.