Kommentare

Weiter mit der Türkei reden

Gerd Höhler

Von Gerd Höhler

Di, 27. März 2018 um 22:03 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Jetzt kommt es darauf an, den Dialog mit der Türkei aufrechtzuerhalten, um den Einfluss auf die Entwicklung des Landes nicht ganz zu verlieren.

Keine Einigung, kein Kompromiss, nicht mal eine Annäherung – die Bilanz des EU-Türkei-Gipfeltreffens im bulgarischen Warna ist bescheiden. Das überrascht nicht. Noch nie seit dem Beginn der Beitrittsverhandlungen waren die Beziehungen auf einem solchen Tiefpunkt.
Unter dem Ausnahmezustand, der seit dem Putschversuch vom Juli 2016 gilt, hat Staatschef Erdogan den Abbau der Grundrechte in der Türkei ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung