Beispiel Hochrhein

Welche Auswirkungen hat Mikroplastik auf das Ökosystem Rhein?

Gerald Edinger

Von Gerald Edinger

Di, 02. Juli 2019 um 07:09 Uhr

Südwest

Es ist nicht nur der Plastikmüll am Rheinufer, der Unbehagen auslöst: Auch mikroskopisch kleine Kunststoffteilchen im Wasser bereiten vielen Menschen Sorgen. Welche Folgen haben sie?

Bilder von riesigen schwimmenden Plastikinseln in den Meeren schockieren Menschen, die sich Sorgen um die Umwelt machen. Viel subtiler, weil mit bloßem Auge nicht zu erkennen, sind mikroskopisch kleine Kunststoffteilchen – Mikroplastik. Davon gibt es zwei Arten: das Grundmaterial für Plastikproduktion und Kosmetikindustrie. Sekundäres Mikroplastik entsteht bei der Zersetzung größerer Kunststoffteile – auch im Wasser. Die Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg hat das Wasser im Bodensee und einigen Fließgewässern untersucht und Belastungen mit Mikroplastik nachgewiesen.

Können aus den Ergebnissen im Bodensee Rückschlüsse auf Belastungen durch Mikroplastik im Rhein ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ